Indische Babymassage nach Frederick Leboyer


Frederick Leboyer (geb. 1918) war lange Zeit Frauenarzt und Geburtshelfer in Paris. In Indien erhielt er wesentliche Anregungen für eine neue Sichtweise von Geburt und Schwangerschaft und löste eine weltweite Bewegung für sanfte Geburt aus.
Er begegnete in Indien einer Frau Namens Shantala. Er war zutiefst beeindruckt als er ihr zusah, wie sie ihren kleinen Sohn massierte. Inmitten von Schmutz und Elend ein Schauspiel reinster Schönheit.
Ein stiller Dialog der Liebe zwischen einer Mutter und Ihrem Kind.

Wie Kunst - die Ruhe in Bewegungen, ihre kontrollierte Kraft, Zärtlichkeit und Würde.

Sinn und Wirkung der Babymassage
Wird auch von vielen Kinderärzten und Psychologen und Hebammen bestätigt.
Quelle: Heilpraktikerin und Babymassage-Ausbilderin Doris Bittner, Fürth

  • Das Urbedürfnis des Kindes nach Berührung wird erfüllt
  • Erleichtert den Übergang zwischen Mutterleib und Außenwelt (Kreislauf vom Angst–Schmerz wird unterbrochen)
  • Stimulierung des Immunsystems
  • Bessere Durchblutung, Stärkung der Vitalität, Hilfe bei Verspannungen
  • Linderung Bauchkrämpfe, Blähungen, wirkt positiv auf die Verdauung
  • besserer Schlaf, dadurch höhere Ausschüttung des Wachstumshormons usw.

Babymassage - Kurs für Mütter oder interessierte Personen
Vorwiegend gebe ich Einzelkurse für Mütter, Väter oder interessierte Personen, um mich voll und ganz, sich der lernenden Person und dem Baby zuwenden zu können. Somit ist kein Gruppenstress, für Anfänger und Neugeborene möglich.

Beginn bei Neugeborenen mit der Streichmassage, sowie Beginn der Leboyer-Massage ab der 4. Woche geeignet.

Dauer des Kurses wird bei Anmeldung abgesprochen.



nach oben